Produktreview: Getzoo Wohnlabyrinth

Auch heute habe ich in Zusammenarbeit mit dem Onlineshop Getzoo einen Produkttest für euch. Letztes Mal waren die Flachsähren dran, heute dreht sich alles um das Wohnlabyrinth Xena, bei dem der Hamster auf 29 x 29 Zentimeter insgesamt vier verschiedene Kammern zur Verfügung hat. In einer befindet sich eine kleine Rampe, durch die er nach oben gelangt, gegenüberliegend von dieser befindet sich ein Ausgang an der Unterseite. So hat das Tier zwei verschiedene Ausgangsmöglichkeiten, an der Unterseite kann er natürlich tiefer in die Einstreu graben.

In der freien Wildbahn sind es Hamster gewohnt, in ihren unterirdischen Bauten verschiedene Kammern anzulegen. Dabei greifen sie auf zumindest drei Räumlichkeiten zurück;

  1. ein Schlafraum
  2. die Toilette bzw. Pinkelecke
  3. ein Raum für die gehamsterten Vorräte

Eine Behausung, die verschiedene Räumlichkeiten zulässt, fördert den zugehörigen Instinkt der Tiere.

Wir hatten es bei Bobby leider mit Rattenmilben zu tun und ihm zu der Zeit immer ein Häuschen aus Karton zusammengesteckt und geschnippelt (das ließ sich sehr easy austauschen) und da dann dafür gesorgt, dass er mehrere Kammern hat. Von da kennt er das Prinzip ja schon und hat sich sehr schnell an sein neues Häuschen umgewöhnt. Kaum stand es in seinem Käfig, ist er auch gleich reingeflitzt und hat den Kopf rausgehalten. :D

Nur einen Tag später hatte er sich an der Seite des Ausgangs einen Tunnel aus Heu gebastelt. Neues Häuschen approved!

Bobby-neues-Mehrkammernhaus

Praktisch ist, dass es ein ziemlich breites Haus ist, weil da direkt noch unsere Steinplatte für die heißen Sommertage Platz drauf hat. Außerdem lässt sich so der Wassernapf schön an einer Stelle abstellen, an der er ihn nicht aus Versehen mit Streu zuschaufeln kann.

Alternativ lassen sich darauf auch super eine Sandkiste oder ein Laufrad abstellen. Allerdings muss man immer bedenken, dass sich die Dinger schnell wegräumen lassen sollten, um das Dach im Anschluss schnell abnehmen zu können.

Das Dach vom Hamsterheim sollte abnehmbar sein

Hamsterhaus-abnehmbares-Dach

Es gibt verschiedene Gründe, warum es wichtig ist, das Dach abnehmen zu können.

  • Der Hamster schleppt manchmal Frischfutter in seinen Nahrungsbunker. Damit sie nicht verderben und er davon krank wird, müssen die regelmäßig entfernt werden.
  • Die Toilette gehört regelmäßig gesäubert.

Du solltest einmal pro Woche das Häuschen reinigen.

Damit man dazu nicht immer das Haus komplett rausnehmen muss, ist es praktisch, einfach einen Deckel zum Abnehmen zu haben.

Viele Hamster legen in ihrem Schlafraum ein richtiges Nest an, was ihr auch auf dem Foto nebendran gut sehen könnt. Das wird so nicht aus Versehen zerstört.

Vorsicht beim Abnehmen des Daches! Da auch Raubvögel immer von oben können, erschrecken sich die Hamster schnell, wenn man einfach reingreift. Daher immer erstmal mit dem Kleinen quatschen, bevor die Hand kommt.

Die besonderen Vorteile vom Getzoo Wohnlabyrinth

Mir persönlich gefallen sehr gut die breiten Durchgänge und das Stecksystem, durch das dieses Wohnhaus zusammengebaut wurde.

Einerseits sind daher weder Nägel, Schrauben oder Kleber im Spiel, auf der anderen Seite muss sich der Hamster nicht schmerzhaft hindurchzwängen. Besonders wenn die Backentaschen voll sind, kann das ja mal ganz schön problematisch werden. Vor allem, wenn er Körner oder andere spitze Kleinigkeiten dabei hat.

Außerdem ist die kleine Rampe auch wirklich klein genug und mit Einkerbungen versehen, sodass er schön hoch und runter kommt, ohne dabei zu rutschen oder dergleichen.

Ich bin insofern sehr zufrieden mit dem Labyrinth, da er es gleich mit einer solchen Freude angenommen hat. Bobby ist generell sehr genügsam, aber ihn dann so freudig umherwuseln zu sehen ist natürlich großartig. :)

Written by Barbara
Bereits seit ihrem 4. Lebensjahr wird Barbara von tierischen Freunden durchs Leben begleitet. Durch ihr Zuhause wuseln im Moment zwei Zwergkaninchen in freier Wohnungshaltung. Außerdem lebt stets ein Hamster im Wohnzimmer.