Wellensittich-Futterliste

Die große Futterliste für deinen Wellensittich

Wellensittiche sind kleine Feinschmecker! Damit du den Ernährungsplan für deine kleinen Racker auch schön ausgewogen gestalten kannst, findest du nun eine Liste an geeigneten Obst-, Gemüse- und Pflanzensorten, die du ihnen verfüttern darfst.

Klicke hier für einen allgemeinen Exkurs in die artgerechte Fütterung des Wellensittichs.

Die Lebensmittel, die du deinem Wellensittich nur in geringen Mengen geben solltest, können zu diversen Beschwerden führen. Wenn du dich dabei nur an kleine Stückchen hältst (Daumennagelgroß) und sie nur rund alle zwei Wochen verfütterst, sollte es nicht zu Problemen kommen.

Das darf ein Wellensittich fressen

  • Ananas
  • Apfel
  • Apfelsine
  • Aprkose
  • Banane
  • Bataviasalat (nur ungespritzt!)
  • Bluthirse
  • Brombeere
  • Buchecker
  • Buchweizen
  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Dattel (nur überreif!)
  • Eberesche
  • Eichblattsalat (nur ungespritzt!)
  • Eisbergsalat (nur ungespritzt!)
  • Endiviensalat (nur ungespritzt!)
  • Erdbeere
  • Estragon
  • Feige (nur frisch!)
  • Feldsalat (nur ungespritzt!)
  • Fenchel
  • Futterrübe
  • Gänseblümchen (nur abgeblüht und ohne Stängel!)
  • Gerste (nur gekeimt!)
  • Grasrispen
  • Granatapfel
  • Grünkern (am besten gequollen)
  • Hagebutte (nur ohne Kerne!)
  • Himbeere
  • Hirtentäschelkraut (nur frisch gepflückt!)
  • Holunderbeeren
  • Japanhirse
  • Johanniskraut
  • Jostabeere
  • Kapstachelbeere
  • Karambole
  • Karotte (inkl. dem Grün davon)
  • Kartoffel (nur gekocht!)
  • Kerbel
  • Knaulgras
  • Kolbenhirse
  • Kopfsalat (nur ungespritzt!)
  • Kreuzkraut (nur frisch gepflückt!)
  • Kümmen (nur frisch gepflückt!)
  • Kürbis (auch die Kerne)
  • Lollo Rosso (nur ungespritzt!)
  • Löwenzahn
  • Mais (möglichst jung)
  • Mandarine
  • Mango
  • Mannahirse
  • Melone
  • Orange
  • Paddyreis
  • Papaya
  • Paprika
  • Platahirse
  • Pfirsich
  • Radicchio (nur ungespritzt!)
  • Radieschen
  • Ringelblume (nur die Blüten!)
  • Rispengras
  • Rote Beete
  • Römersalat (nur ungespritzt!)
  • Salatgurke
  • Sauerampfer (nur frisch gepflückt!)
  • Senegalhirse
  • Silberhirse
  • Sonnenhut
  • Speisehirse (nur eingeweicht! gut für kranke Tiere)
  • Spitzsaat
  • Spitzwegerisch
  • Quitte
  • Stachelbeere
  • Thymian
  • Trockenfrüchte (nur ungeschwefelt!)
  • Vogelmiere
  • Weizen (nur gequollen oder gekeimt!)
  • Zucchini (nur roh!)
  • Zuckererbse (auch in der Schote)

Das ist nur in ganz geringen Mengen zu füttern

  • Basilikum
  • Beifuß
  • Birne
  • Derbyhafer
  • Dill
  • Dinkel
  • Hafer
  • Hanf (auch Körner)
  • Heidelbeere
  • Kardisaat
  • Kirschen
  • Kiwi
  • Leinsamen
  • Mangold
  • Mohn
  • Perilla
  • Nachtkerze
  • Nackthafer
  • Ramtillkraut
  • Salbei (nur frisch gepflückt!)
  • Schwarzkümmel
  • Sesamsaat
  • Sonnenblumenkerne
  • Spinatblätter (nur roh und jung!)
  • Wasserkresse
  • Weintraube

Das ist ungeeignet & für Wellensittiche verboten

  • Avocado
  • Blätter von Nachtschattengewächsen
  • Bohnen
  • Erdnüsse
  • Kaki
  • Kerne von Früchten
  • Knoblauch
  • Tomate
  • Nüsse
  • Pilze
  • Pflaume
  • Rhabarber
  • Rotkohl
  • Sellere
  • Steinobst
  • Spargel
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zitrusfrüchte
  • Zwiebeln

Futterpflanzen, die dein Wellensittich haben darf & wichtige Infos dazu

Zum Thema der Futterpflanzen gibt es noch einiges zu sagen, daher lässt sich das schlecht in einer simplen Liste darstellen. Nachfolgend findest du jedoch alle Pflanzen, die du deinem Wellensittich geben darfst. Jene, die sich nicht zur Fütterung eignen, werden in die Liste gar nicht aufgenommen.

Wellensittiche konsumieren gerne verschiedene Pflanzen und manche Sorten sind für sie wahre Leckerbissen. Bei der Fütterung sollte darauf geachtet werden, dass keine Pflanzen verwendet werden die an befahrenen Straßen oder auf gedüngten Feldern wachsen. Auch sollte beim Sammeln auf zerfressene Pflanzen verzichtet werden, es könnten sich Insektenlarven eingenistet haben.

Viele Futterpflanzen wachsen direkt im eigenen Garten oder auf angrenzenden Wiesen. Auch Kräuter, vor allem Petersilie, sind eine wahre Delikatesse für die gefiederten Freunde.

Hirse

Wenn du deinem Wellensittich Hirse verabreichst, dann versorgst du ihn mit wertvollen Nährstoffen. Diese sorgen für seine Gesundheit, sein Wohlbefinden und vor allem für eine vorteilhafte Entwicklung. Vor allem Getreidesamen sind für deinen Vogel als Futter hervorragend geeignet. Der Grund ist, die Samen enthalten Spurenelemente, Kohlenhydrate und Lipide.

Kerne der Sonnenblume

Auch sie eignen gut als Futtermittel für Wellensittiche, allerdings möglichst halbreif. Da Wellensittiche zu den Weichfressern gehören und die Kerne der Sonnenblume besonders stabil und hart zu knacken sind, sind diese hart zu knacken. Dein Wellensittich könnte schnell das Interesse an den Kernen verlieren.

Löwenzahn

Verschiedenes Grünfutter und auch Obst ist wegen der enthaltenen Vitamine wichtig für deinen Wellensittich. Beugt möglichem Mangel an Vitaminen vor.

Junge und frische Blätter vom Löwenzahn sind für deinen Wellensittich ein Festschmaus.

Möhren

Diese Gemüseart bietet den Wellensittich eine gute Möglichkeit sich zu beschäftigen. An Möhren kann extrem lange geknabbert werden, hält den Sittich fit und vertreibt die Langeweile.

Auch das Grün der Pflanze kann verfüttert werden, da bei Wellensittichen ebenfalls sehr beliebt. Möhren können in Scheiben, Spalten oder im Gesamten inklusive Grün verabreicht werden.

Möhren enthalten wertvolles Vitamin A, welches gut für die Sehkraft der Vögel ist.

Fenchel

Hierfür kann die Knolle als Futter in Scheiben oder Spalten geschnitten zum Essen serviert werden. Allerdings sollte Fenchel nicht übermäßig oft verfüttert werden, darin enthaltenes Anisöl kann zu Schwierigkeiten bei der Verdauung führen.

Im Fenchel sind die Vitamine A, B und C sowie Kalium, Calcium und Magnesium enthalten. Alles gesunde Vitamine und Mineralstoffe die der Gesundheit deines Wellensittichs förderlich sind.

Gurken

Servierst du Gurken, dann nur auf Bio-Gurken zurückgreifen, sind nicht gespritzt.

Auch eine Bio-Gurke muss vor dem Servieren gut gewaschen werden. Nicht wundern, wenn dein Wellensittich anfangs keine Gurke mag. Oft kommen die Kameraden oft später auf den Geschmack.

Kohlrabi

Festes Fruchtfleisch zeichnet diese Gemüseart aus, wirkt sich vorteilhaft für den Nagetrieb beim Sittich aus. Kohlrabi wird roh geschält, gespalten oder in Stücke geschnitten angeboten.

Petersilie

Obwohl in Petersilie Giftstoffe mit enthalten sind, können diese aufgrund der geringen Mengen den Vögeln nicht schaden. Allerdings sollte Petersilie nicht in Übermaß verabreicht werden.

Wildkräuter

Wildkräuter sind bei Wellensittichen überaus beliebt. Leider werden diese im Handel kaum zum Verkauf angeboten und müssen selbst in der Natur geerntet werden.

Man sollte allerdings die Kräuter kennen, ansonsten könnten Giftkräuter verabreicht werden und die Vögel schaden nehmen. Auch Parasiten sollten an den Kräutern erkennt werden können.

Kommen Wildkräuter als Nahrung für deinen Wellensittich in Betracht, sollten diese in einer sauberen Gegend gepflückt werden. Das bedeutet, sie sollten keinen Düngemitteln, Pestiziden und Abgasen ausgesetzt sein.

Am besten eignen in der Regel Areale in der freien möglichst unberührten Natur weit weg von Straßen, Hunden und Landwirtschaft.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!