Produktreview: Getzoo Korklaufrad (Ø 27 cm)

Letzte Woche ging es um das Getzoo Sandbad, heute sehen wir uns einmal genauer an, was draufgestellt wurde: Nämlich ein Korklaufrad mit 27 Zentimetern Durchmesser.

Oh, was war ich aufgeregt, als ich dieses Laufrad entdeckt habe! Der Korkeinsatz ist etwas, das ich schon seit Jahren für meine Hamster will, aber bei uns bekam man das nirgendwo. Vor Jahren wurde mir mal von Amazon ein falsches Modell geliefert, als ich eins für Kukki gekauft hätte und das blieb dann im Grunde bis zu seinem Lebensende, weil er es gern hatte und er in anderen Varianten einfach partout nicht laufen wollte. Ihr seht: Auch Hamster weisen sehr ulkige Charakterzüge auf.

Früheres-Laufrad-von-Kukki

Als wir Bobbys Käfig vor zwei Jahren eingerichtet haben, kam dann erstmals ein Kunststofflaufrad zum Einsatz, weil wir 1. das alte von Kukki nicht übernehmen wollten (Geruch und so) und 2. es kein Holzlaufrad gegeben hat, das über 20 Zentimeter hinausgegangen ist. Der Vollständigkeit halber sollte ich erwähnen, dass wir die Falschlieferung über Amazon nicht mehr riskieren wollten, daher nahmen wir einfach das größte, das die Zoohandlung hergab.

Laufrad-Vergleich
< altes Laufrad | neues Laufrad >

Man muss immer das Positive in allem sehen, daher habe ich durch die vielen Laufradwechsel nun die Möglichkeit, dir genau gegenüberzustellen, warum einfach das Korklaufrad das beste für deinen Hamster ist.

Noppenlaufrad

Vorteile:

  • Standfuß so niedrig, dass sich der Hamster nicht einklemmen kann
  • großer Standfuß verhindert das Kippen
  • geschlossene Rückseite

Nachteile:

  • Noppen können den Hamster beim Laufen ausbremsen
  • kann nicht abgespült werden, weil es dann spröde wird

Kunststofflaufrad

Vorteile:

  • schöne, glatte Lauffläche
  • Standfuß an der Rückseite
  • Vordere Bedeckung verhindert, dass der Hamster rausfliegt beim schnellen Laufen
  • geschlossene Rückseite
  • lässt sich leicht reinigen

Nachteile:

  • sobald der Hamster an der Unterseite zu viel reinbuddelt, lässt es sich nicht mehr drehen
  • es ist aus Kunststoff – Hamster, die gerne am Rad rumbeißen, könnten sich verletzen, wenn es bricht und splittert

Korklaufrad

Vorteile:

  • schöne, glatte Lauffläche
  • Standfuß so niedrig einstellbar, dass sich der Hamster nicht einklemmen kann (an der Rückseite gibt es eine Stellschraube)
  • großer Standfuß verhindert das Kippen
  • geschlossene Rückseite

Nachteile:

  • kann nicht abgespült werden, weil es dann spröde wird
Die Laufräder haben allesamt einen Durchmesser von 27/28 Zentimeter.

Korklaufrad

Ich persönlich bevorzuge Korklaufräder einfach, weil sie eine glatte Lauffläche haben, der Kork stabil drin haften bleibt und es ehrlich gesagt einfach schöner aussieht, wenn man in einem naturgerecht eingerichteten Hamsterheim nicht irgendwas aus Kunststoff drinstehen hat. Bei Bobby war das ja jetzt kein Problem, da der nicht daran knabbert. Der zieht es vor, seine Kartonrollen und Knabberhölzer oder -stangen zu zerlegen. Bei anderen Hamstern kann das natürlich ganz anders aussehen!

Leider kann ich beim Laufrad nicht mit einem Foto von Bobby darin dienen, denn der flitzt da immer nur drin rum, wenn es im Wohnzimmer komplett ruhig und damit jeder am Schlafen ist.

Anfangs wusste ich gar nicht sicher, ob er überhaupt wirklich drin läuft, aber in dem Zusammenhang kann ich dir direkt mit einem praktischen Trick 17 dienen: Leg einfach ein Blatt oder ein Stück Heu oben drauf. Rennt er im Rad, fällt es runter und du siehst am nächsten Tag, ob er sich drin ausgelassen hat.

Fazit: Bobby läuft jeden Tag drin! :D

Written by Barbara
Bereits seit ihrem 4. Lebensjahr wird Barbara von tierischen Freunden durchs Leben begleitet. Durch ihr Zuhause wuseln im Moment zwei Zwergkaninchen in freier Wohnungshaltung. Außerdem lebt stets ein Hamster im Wohnzimmer.